jungvornweg beim Bundesweiten Vorlesetag

Geschrieben am Nov 13, 2017
jungvornweg beim Bundesweiten Vorlesetag

Am 17. November ist Bundesweiter Vorlesetag. Als Botschafter für Kinder- und Jugendkommunikation aus Leidenschaft und Überzeugung unterstützen die Mitarbeiter des Verlags jungvornweg die Aktion und lesen ehrenamtlich in ganz Dresden Kindern aus ihren Lieblingsbüchern vor. Zu den Leseorten gehören Grundschulen und freie Kinder- und Jugendeinrichtungen ebenso wie die Kinderklinik des Städtischen Klinikums.

Die Lesung im Kinder- und Jugendhaus EMMERS von 15 bis 18 Uhr ist offen für Teilnehmer des Nachwuchsprogramms JUNIORDOKTOR, das jungvornweg gemeinsam mit dem Netzwerk „Dresden – Stadt der Wissenschaften“ und der Landeshauptstadt Dresden umsetzt.

„Kinder für Bücher und Sprache zu begeistern, ist nicht nur unser Kerngeschäft, sondern auch ein Herzensanliegen aller unserer Kollegen“, sagt Gunter Leinhoß, Mitgründer und Verlagsleiter von jungvornweg. „Deshalb unterstützen wir sehr gerne das großartige Projekt von Stiftung Lesen, Die Zeit und Deutsche Bahn Stiftung.“

„Die aktuelle Vorlesestudie zeigt auf, dass viele Eltern zu spät mit dem Vorlesen anfangen“, sagt Julia Karnahl, Projektleiterin bei jungvornweg. „Das ist für uns eine zusätzliche Motivation, uns in diesem Bereich zu engagieren. Denn wir glauben fest daran, dass das Vorlesen für die kindliche Entwicklung – die sprachliche, die geistige und die emotionale – unwahrscheinlich wichtig und wertvoll ist.“


Für Rückfragen: Julia Karnahl | +49 351 65698400 | E-Mail: julia.karnahl@jungvornweg.de

Pressemitteilung