Eine Nacht, die Wissen schafft: jungvornweg koordiniert Dresdens schlauste Abendveranstaltung

Geschrieben von am Jun 8, 2017
Eine Nacht, die Wissen schafft: jungvornweg koordiniert Dresdens schlauste Abendveranstaltung

Unter dem Motto „Eine Nacht, die Wissen schafft“ öffnen am 16. Juni 2017 über 150 Veranstaltungsorte im gesamten Dresdner Stadtgebiet, von Pillnitz bis Trachau, von der Südhöhe bis nach Klotzsche ihre Türen und freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Über 670 Veranstaltungspunkte in den Bereichen Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Medizin und Gesundheit sowie Informatik und viele weitere Fachrichtungen können von Dresdner Hobbyforscherinnen und -forschern besucht werden. 129 Veranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten, 250 Veranstaltungen sind für Kinder und Familien besonders geeignet.

Wissenschaftsnacht bekommt Besuch aus dem All

Um 18 Uhr wird die #LNdWDD feierlich eröffnet: Zu Gast ist Alexander M. Samokutjajew, der russische ISS-Kosmonaut. Er spricht über die internationale Zusammenarbeit im Bereich der Forschung und über die Brücke zwischen Wissenschaft und Kunst. Begrüßt wird er von Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange (SMWK) Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Rektor der Technischen Universität Dresden Prof. Hans Müller-Steinhagen im Hörsaalzentrum der TU Dresden.

Beim Pressegespräch in der Gläsernen Manufaktur Dresden stellte Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Rektor der TU Dresden Prof. Hans Müller-Steinhagen das Programm vor.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Rektor der TU Dresden Hans Müller-Steinhagen beim Pressegespräch am 08. Juni 2017.

„Ich lade die Dresdnerinnen und Dresdner und alle Interessierten ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Über 2 500 Studenten, Forscher und Wissenschaftler sind überwiegend als ehrenamtliche Helfer, Vortragende und Unterstützer unterwegs, um uns in dieser Nacht alle Facetten der Wissenschaft näher zu bringen.“, lässt sich Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, bei der Pressekonferenz vom 08. Juni 2017 zitieren.

#LNdWDD online und auf Social Media – Live-Redaktion von jungvornweg am Veranstaltungsabend

jungvornweg wird von der Langen Nacht live berichten: Über Facebook, Twitter und Instagram werden den ganzen Abend Bilder, Fotos, Videos, etc. vom Veranstaltungsgeschehen gepostet. Unter dem Hashtag #LNdWDD ist jeder herzlich eingeladen, mitzuposten. Das alles ist auf der Social-Media-Wall unter http://live.wissenschaftsnacht-dresden.de mitzuerleben. Auf der mobiloptimierten Website kann man das vollständige Programm einsehen und sein eigenes Programm unter dem Motto „Meine lange Nacht“ zusammenstellen.

Als Projektbüro begleitet jungvornweg seit 2015 die Vorbereitungen, Organsation, Kommunikation und Durchführung der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften. Mit fast 8.000 digitalen Fans, Followern und Freunden sowie über 20.000 Unique Usern auf der Website und 35.000 Besuchern (2016) ist die Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften eine der beliebtesten Wissenschaftsnächte in Mitteleuropa.