Wissenstransfer-Event von LNI 4.0 unterstützt deutsche Unternehmen beim Erfolg von Industrie 4.0

Geschrieben am Dez 12, 2017
Wissenstransfer-Event von LNI 4.0 unterstützt deutsche Unternehmen beim Erfolg von Industrie 4.0

Neue Technologien, Innovationen und Geschäftsmodelle teilen, um wettbewerbsfähig zu bleiben: Das Wissenstransfer-Event vom Verein Labs Network Industrie 4.0 e.V. (LNI 4.0) in der Kalkscheune Berlin am 4. Dezember unterstützt klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) bei Vorreiterrolle in der Digitalisierung. Speaker des Netzwerkes geben Einblicke in die Arbeit mit Industrie 4.0, damit KMUs jetzt die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen können.

„In der Welt der Industrie 4.0 und Smart Services stellen Anbieter auf digitalen Plattformen individualisierte Pakete aus Produkten und Dienstleistungen bereit. Derartige Geschäftsmodelle kann kein Unternehmen alleine umsetzen – Kooperation wird immer wichtiger“, sagt acatech Präsident Prof. Dr. Henning Kagermann auf dem LNI 4.0-Event. „Dieses neue Paradigma stellt tradierte Geschäftsmodelle in Frage, eröffnet aber auch neue Perspektiven – gerade für kleine und mittlere Unternehmen und Startups.“

Für die exklusiven Keynotes rund um das Konzept „Industrie 4.0“ stehen neben Prof. Dr. Kagermann zu dem Thema „Industrie 4.0: Die Chance für KMU“ weitere namhafte Speaker zur Verfügung. Dr. Heinrich Arnold, CEO Detecon International GmbH spricht über „Labs Network Industrie 4.0 – der Katalysator für Industrie 4.0 im Mittelstand – Erfolge und Ziele“ Bernhard Rauscher, Leiter globale IoT-Projekte / Industrie 4.0 Pepperl+Fuchs GmbH, zeigt Industrie 4.0 in der Praxis mit einem Use Case Beispiel mit der Verwaltungsschale. Prof. Dr. Peter Post, Festo AG & Co. KG, Vorstandsmitglied des Vereins Labs Network Industrie 4.0, erläutert den USP von LNI 4.0.

Neben den Keynotes bietet ein Markt der Möglichkeiten (Market Places) Erkundungsmöglichkeiten mit bereits erfolgreich umgesetzten Technik- und Bildungs-Use-Cases. Experten stehen Rede und Antwort, um Fragen zu beantworten und Fachgespräche zu führen. Networking Corner für „Bildung Industrie 4.0“ und „Technik“ laden die Besucherinnen und Besucher zum Dialog ein. Aktuelle Use Cases werden als Ideengeber aus dem Technik- und dem Bildungsbereich vorgestellt.

Seit 2017 unterstützt jungvornweg den Verein bei der technischen und inhaltlichen Umsetzung der Website lni40.de sowie bei der Kommunikation zum Wissenstransfer-Event insbesondere mit Maßnahmen im Teilnehmer-Management sowie Medienproduktionen, beispielsweise von Videos und Printprodukten.

Mehr Informationen: www.lni40.de | #WissenstransferLNI40 | twitter.com/lni40

Über Labs Network Industrie 4.0 (LNI 4.0):
Der Verein LNI 4.0 ist Partner der Plattform Industrie 4.0, einem übergreifenden Zusammenschluss zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Gewerkschaften, und arbeitet eng mit diesen zusammen. Die in den Testzentren gewonnenen Erkenntnisse werden den Arbeitsgruppen und Gremien der Plattform gespiegelt, so dass die Standardisierung in Deutschland vorangetrieben werden kann.
Der Verein sieht sich als Schulterschluss von Wirtschaft und Verbänden und fühlt sich der gesamten deutschen Industrie und der Allgemeinheit verpflichtet.

Für Rückfragen: Carlos Oliver-Vollmer | +49 351 65698401 | carlos.oliver-vollmer@jungvornweg.de