Junge Visionen für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt

Geschrieben am Nov 28, 2018
Junge Visionen für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt

Zum achten Mal suchte Airbus in Deutschland und Österreich nach Ideen für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt. Elf Teams wurden ausgewählt, um ihre Projekte beim Finale im Deutschen Technikmuseum in Berlin vorzustellen.

Am Freitag, 23. November 2018 fand im Deutschen Technikmuseum Berlin das achte Finale des Airbus #Ideenflug-Schülerwettbewerbs statt, wo elf Schülerteams aus Deutschland und Österreich Projekte vorstellten, wie Fliegen in Zukunft komfortabler, effizienter, umweltfreundlicher, sicherer und schneller wird. Die Schülerteams, bestehend aus 2 bis 5 Schülerinnen und Schüler, präsentieren ihre Visionen auf dem Markt der Ideen einer fachkundigen Jury, die aus u.a. Brigitte Zypries (Bundesministerin a. D.), Dr. Ulrich Wenger (Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt), Jan-David Johann (Mitglied des Vorjahressieger-Teams „Smart Airplane Trolley“), Roland Bähr (Airbus) und Andreas Hauffe (Technische Universität Dresden) bestand.

Parallel zum Finale fand der Airbus Schülertag statt, bei dem drei Schulklassen aus Berlin & Brandenburg die Möglichkeit haben, eine kostenlose Führung durch das Deutsche Technikmuseum zu bekommen. Anschließend fand die Preisverleihung, moderiert von KIKA-Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva, statt, bei der zwei Sonderpreise und ein Hauptpreis verliehen werden. Insgesamt wird ein Preisgeld von 5.000 € ausgeschüttet.

Sieger des neunten Ideenflug-Schülerwettbewerbs war das Team Ganterflight aus Bookholzberg bei Bremen, die mit einer selbst konstruierten Box, welche Wetterdaten aufzeichnet, die Jury überzeugen konnte. „Das Projekt war eine durchgängig sehr gut durchdachte Idee mit innovativem Charakter und einer sehr guten Umsetzung“, sagte Roland Bähr, Manager Research & Technology Business Development bei Airbus.

 

Der Ideenflug ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb, initiiert von Europas größtem Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus. Umgesetzt und betreut wird der Ideenflug vom Kinder- und Jugendkommunikationsspezialisten jungvornweg. Ziel des Wettbewerbs ist es, bei Schülern das Interesse an Technik, Informatik und Naturwissenschaften zu wecken sowie die Faszination der Luft- und Raumfahrt zu vermitteln. Beim Ideenflug geht es um kreative Wettbewerbsbeiträge, die die Luft- und Raumfahrt umweltfreundlicher, effizienter, komfortabler, sicherer und schneller machen.

 

Hashtag: #Ideenflug

Wettbewerbslogo und Bildmaterial sowie Beschreibungen aller nominierten Teams finden Sie zum Download auf: www.airbus-deenflug.de/presse

Achtung! Ab Freitag, den 23.11.18, um 17.30 Uhr stehen auf unserem Presseportal Fotos der nominierten Teams sowie der Gewinner und der gesamten Veranstaltung zum Download bereit: www.airbus-ideenflug.de/presse

Projektleitung Airbus: Bettina Nerb | 089 607-34283 |bettina.nerb@airbus.com
Ideenflug-Wettbewerbsbüro: René Werner | 0351 313-96 405 |rene.werner@jungvornweg.de